Menu
Menü
X

Bibellesen auf Hebräisch

Wer die Bibel gründlich studieren will, der muss dies in der Originalsprache tun. In der Magnusgemeinde widmet man sich dem Studium des Alten Testaments in der hebräischen Originalsprache. Von Zeit zu Zeit finden Anfängerkurse statt. 

Etwa alle 14 Tage treffen sich Interessierte zur gemeinsamen Lektüre alttestamentlicher Bücher in der hebräischen Originalsprache. Die Teilnehmer erhalten Vokabellisten zur Erleichterung der Vorbereitung. In den Sitzung bespricht man dann die Texte grammatisch und inhaltlich.

Die Leitung hat Pfarrer Dr. Achim Müller.

 

Auch das Radio ist bereits auf unseren Kurs aufmerksam geworden. Einen Bericht von Georg Marilius vom Deutschlandfunk finden Sie unter diesem Link:

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1860537/

Nützliche Links zur Vor- und Nachbereitung

Weiterführende Literatur

Empfehlenswerte Lehrbücher:

  • Hoffmann, H. W., Einführung ins biblische Hebräisch. München 2016
  • Cook, J.A. & R.D. HOLMSTEDT, Ancient Hebrew. A Student Grammar, revised edition 2009/10: http://individual.utoronto.ca/holmstedt/textbook/BHSG2010.pdf
  • Jenni, E., Lehrbuch der Hebräischen Sprache des Alten Testaments, Basel und Frankfurt 1981 u.ö.
  • Neef, H.-D., Arbeitsbuch Hebräisch, Tübingen 3. Aufl. 2008

 

Für Interessierte sei hier eine kleine Übersicht aktueller und grundlegender Standardwerke zum Biblischen Hebräisch gegeben:

  • Bill T. Arnold & John H. Choi, A Guide to Biblical Hebrew Syntax, Cambridge 2003
  • John C. Beckman, Williams‘ Hebrew Syntax, 3. Aufl. Toronto u.a. 2007
  • Gotthelf Bergsträsser, Hebräische Grammatik, 2 Tle. Leipzig 1919 & 1929; ND Darmstadt 1985
  • Joshua Blau, Phonology and Morphology of Biblical Hebrew. An Introduction, LSAWS 2, 2010
  • Carl Brockelmann, Hebräische Syntax, Neukirchen 1956; 2. Aufl. 2004
  • Johannes F. Diehl, Die Fortführung des Imperativs im Biblischen Hebräisch, Alter Orient und Altes Testament 286, Münster, 2004
  • Konrad Ehlich, Verwendungen der Deixis beim sprachlichen Handeln. Linguistisch-philologische Untersuchungen zum hebräischen deiktischen System, 2 Bd.e, Forum Linguisticum 24, Frankfurt a. M. 1977
  • Alexander B. Ernst, Kurze Grammatik des Biblischen Hebräisch, Neukirchen 2008
  • Carl M. Follingstad, Deictic Viewpoint in Biblical Hebrew Text. A Syntagmatic and Paradigmatic Analysis of the Particle כי (Kî), Special Issue of Journal of Translation and Textlinguistics, Dallas/TX, 2001
  • Ernst Jenni, Studien zur Sprachwelt des Alten Testaments, 3 Bde. Stuttgart 1997–2012 -- , Die hebräischen Präpositionen, 3 Bde., Stuttgart 1992–2000
  • Jan Joosten, The Verbal System of Biblical Hebrew, Jerusalem Biblical Studies 10, Jerusalem 2012
  • Emil Kautzsch, Wilhelm Gesenius’ Hebräische Grammatik, Leipzig 1909, ND Darmstadt 1985. (Seit über hundert Jahren das unangefochtene Standardwerk) – die engl. Übersetzung von Cowley (1910) gibt es hier: https://en.wikisource.org/wiki/Gesenius%27_Hebrew_Grammar
  • Geoffrey Khan (ed.), Encyclopedia of Hebrew Language and Linguistics, 4 Bd.e, Leiden & Boston, 2013
  • Jaakov Levi, Die Inkongruenz im Biblischen Hebräisch, Wiesbaden, 1987
  • Rudolph Meyer, Hebräische Grammatik, (Slg. Göschen, 4 Bd.e 1969-1982), Ausgabe in einem Bd. Berlin & New York 1992.
  • Diethelm Michel, Grundlegung einer hebräischen Syntax, Teil 1 Genus und Numerus des Nomens, Neukirchen 1977; Teil 2 Der hebräische Nominalsatz, Neukirchen 2004
  • Takamitsu Muraoka, A Grammar of Biblical Hebrew, 2 Bde. Rom 1993
  • Christo H.J. van der Merwe u.a., A Biblical Hebrew Reference Grammar (Biblical Languages: Hebrew 3), Sheffield 1999
  • Wolfgang, Richter, Grundlagen Einer Althebräischen Grammatik. B. Beschreibungsebenen 3 Bd.e, Arbeiten zu Text und Sprache des Alten Testaments 8.10.13, St. Ottilien, 1978–1980
  • Bruce K. Waltke, B.K. & Michael O‘Connor, Biblical Hebrew Syntax, Winiona Lake/IND 1990
top