Menu
Menü
X

Der Kirchenvorstand der Magnusgemeinde

Elke Maar

Elke Maar übt den Vorsitz des Kirchenvorstandes in der Magnusgemeinde aus. Die studierte Lehrerin wurde 1944 geboren und arbeitete nicht nur in Deutschland, sondern auch für längere Zeit in Finnland; dort wurde auch ihr Sohn geboren.

Neben den vielfältigen Aufgaben, die der Vorsitz eines Kirchenvorstandes mit sich bringt, engagiert sich Elke Maar leidenschaftlich für die Senior_innen in unseren Gemeinden. Außerdem unterstützt sie die Kandidatur jüngerer Menschen für den Kirchenvorstand: "Neue Ideen sind mir immer willkommen", so Elke Maar. 

Ingeburg Bilstein

Die kaufmännische Angestellte Ingeburg Bilstein gehört bereits seit 2003 dem Kirchenvorstand der Magnusgemeinde an, wo sie sich einerseits im Kindergartenausschuss engagiert, andererseits Geburtstags- und Senior_innen-Besuche versieht.

Die Mutter zweier Kinder wurde 1938 geboren und arbeitete bis zu ihrem Ruhestand als kaufmännische Angestellte.

Ursula Dinges

Ursula Dinges ist die Veteranin in unserem Kirchenvorstand: Seit 50 Jahren gehört die 1942 geborene Krankenschwester im Ruhestand der Leitung der Magnusgemeinde an.

Hier hütet sie nicht nur die Kollektenkasse, sie engagiert sich auch im Diakonie-Ausschuss und übernimmt häufig das Lektor_innenamt im Gottesdienst, denn: "Der Gottesdienst liegt mir besonders am Herzen", sagt Ursula Dinges. 

Johann Ebers

Der Maschinenführer Johann Ebers (Jahrgang 1970) engagiert sich bereits seit über zehn Jahren in der Magnusgemeinde.

Sein handwerkliches Geschick stellt er bevorzugt in den Dienst älterer Gemeindeglieder oder engagiert sich bei unseren zahlreichen Gemeindeveranstaltungen. Der verheiratete Vater zweier Kinder schätzt die vielfältigen Möglichkeiten, sich in der Magnusgemeinde einzubringen.

 

 

Tim Kliebe

Der zweifache Familienvater Tim Kliebe wurde 1975 geboren und arbeitet als Rechtsanwalt.

Seine berufliche Expertise bringt er vor allem in der Flüchtlingsarbeit ein: So begleitet Tim Kliebe nicht nur die Flüchtlinge in unseren Gemeinden juristisch, er wurde außerdem in die Kammer für Migration und Integration der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) berufen und engagiert sich so auch auf Bundesebene für geflüchtete Menschen.

Tim Kliebe fühlt sich der Magnusgemeinde persönlich verbunden. Deshalb, so sagt er, möchte er seine persönlichen und beruflichen Stärken in unsere Gemeindearbeit einbringen.

Dr. Ulrich Oelschläger

Über Dr. Ulrich Oelschläger muss man nicht viele Worte verlieren: Zu bekannt ist sein Gesicht in Worms und unserer gesamten Landeskirche. 

Der 1946 geborene Ulrich Oelschläger begann seine Karriere als Studiendirektor und regionaler Fachberater für Evangelische Religion. Heute hat er neben vielen anderen Ämtern nicht nur das des Luther-Beauftragten der Stadt Worms inne, er wurde 2016 auch erneut zum Präses des Kirchenparlaments der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gewählt.

In seiner kirchlichen Heimat, der Magnusgemeinde, engagiert sich Ulrich Oelschläger seit 1986 im Kirchenvorstand. Daneben kann man ihn häufig als Prädikant in Gottesdiensten oder als Moderator bei Veranstaltungen der Magnusgemeinde treffen.

Friedel Reißert

Vielen dürfte Friedel Reißert durch seinen gleichnamigen Malerbetrieb bekannt sein. Inzwischen befindet sich der Malermeister im Ruhestand, wo er sich neben seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern vor allem der Arbeit im Kirchenvorstand der Magnusgemeinde widmet; ihm gehört Friedel Reißert seit über 40 Jahren an. Seine berufliche Qualität und Erfahrung prädestinieren ihn natürlich für die Arbeit im Bauausschuss unserer Magnusgemeinde. Daneben vertritt uns Friedel Reißert in der Verbandsgemeinde Worms. 

Dr. Dietrich Rein

Privat

Dietrich Rein, angestellter im Bereich Ernährung/Gesundheit, ist 2016 aus beruflichen Gründen von Berlin nach Worms gezogen. Mit seiner Frau hat er in der Magnusgemeinde eine neue Heimat gefunden und gemeinsam bieten sie seit 2017 den Gesprächskreis "Zwischen Himmel und Erde" an. Zuvor war Herr Rein in der Amerikanisch Lutherischen Gemeinde Berlin engagiert und freut sich nun seine Erfahrungen und Ideen in die Magnusgemeinde einbringen zu können. Wichtig sind Herrn Rein die Motivation junger Erwachsener zum aktiven Gemeindeleben, die Ökumene international und mit den Nachbargemeinden, und praktische Themen zu Bau und Instandhaltung in der Gemeinde.

Sieglinde Riebel

Sieglinde Riebel gehört seit beinahe 20 Jahren zum Kirchenvorstand der Magnusgemeinde. Die verheiratete Hausfrau und Mutter zweier Kinder engagiert sich dabei besonders im Besuchsdienst und in der Mitgestaltung von Gottesdiensten. Daneben schreibt sie das Protokollbuch und hilft bei der Gestaltung und Erstellung unseres Gemeindemagazins.

Hans Joachim Schober

Der 1941 geborene Bankkaufmann im Ruhestand übernimmt im Kirchenvorstand diverse interne kirchliche Arbeiten.

Vor allem aber engagiert sich Hans Joachim Schober im Besuchsdienst, im Senior_innenkreis sowie im Bauauschuss. Daneben ist er Mitglied der Magnusgesellschaft. 

Elisabeth Thyes

Elisabeth Thyes wurde 1944 geboren und hat bereits die Amtszeiten mehrerer Pfarrer in der Magnusgemeinde begleitet.

Die gelernte Altenpflegerin sitzt nicht nur im Diakonie-Ausschuss unseres Kirchenvorstandes, sondern fungiert auch als unsere Beauftragte für alle Bauangelegenheiten. Damit trägt sie große Verantwortung bei dem Projekt Sanierung der Magnuskirche.

Michaela Walter

Michaela Walter wurde 1967 geboren und arbeitet als kaufmännische Apothekenangestellte. Sie fand den Weg in den Kirchenvorstand der Magnusgemeinde aus Dank für die freundliche Aufnahme, die sie bei uns erfahren hat. "Dieses Gemeinschaftsgefühl und diese Herzlichkeit möchte ich gerne in kreativen Projekten allen Gemeindegliedern weitergeben", so Frau Walter.

Konkret setzt sie dieses Vorhaben in zahlreichen Projekten in der Kinder- und Jugendarbeit um: Sie ist häufig im Umweltgarten der Magnusgemeinde anzutreffen, wo sie ihr Wissen um Kräuter und Heilmittel, Töpfern und gesunde Ernährung an Kinder und Jugendliche weitergibt.

Shaya Werner 

Shaya Werner ist das jüngste Mitglied unseres Kirchenvorstandes: Die 1997 geborene Abiturientin am Rudi-Stephan-Gymnasium Worms interessiert sich für Gemeindearbeit und vor allem die Arbeit des Kirchenvorstandes.

Hier möchte sie Erfahrung sammeln und dort mit anpacken, wo sie gerade gebraucht wird.

top